Die ungewöhnlichsten Museen in Brüssel

18 Januar 2022

Wussten Sie, dass es in Brüssel mehr als 100 Museen gibt? Die schiere Zahl löst bei Ihnen leichte Schwindelgefühle aus? Keine Sorge, wir stellen Ihnen an dieser Stelle eine kleine und überschaubare Auswahl der ungewöhnlichsten Brüsseler Museen vor, wo Sie fernab der Klassiker spannende Orte und vielfältige Themen entdecken können - von Bier über die Brüsseler Kanalisation, vom Leben eines Dichters bis zum Geheimnis des Gelddruckens! Begleiten Sie uns auf dieser originellen Entdeckungstour durch die Brüsseler Museen!

Biermuseum in Schaerbeek

Hopfen und Malz, Gott erhalt's... so oder so ähnlich heißt es auch im Biermuseum in Schaerbeek, das in der Werkstatt einer ehemaligen Schule untergebracht ist - das Ganze eingerahmt von einem idyllischen Garten. Durch das Museum mit unwiderstehlichem Vintage-Charme führt ein didaktischer Parcours rund um typische Brüsseler Biere, die dazugehörigen Gläser, historische Brauereiutensilien und Werbeschilder. Nicht zu vergessen natürlich der alte Bartresen, an dem süffiges belgisches Bier gezapft wird und genossen werden kann!

Biermuseum Schaerbeek Innenstadt Brüssel

Musée Maurice Carême

Mehr als nur das Haus eines berühmten Dichters, einen Ort voller Poesie finden Sie in dem Musée Maurice Carême vor, das dem gleichnamigen belgischen Lyriker gewidmet ist. Zu sehen sind nicht nur Leben und Werk, sondern auch das "Universum" von Maurice Carême. Seit seinem Tod (1978) ist das "weiße Haus" mit seiner besonderen Atmosphäre nahezu unverändert geblieben. Es genügt, die Augen zu schließen, um sich vorzustellen, wie der Schriftsteller in Begleitung seiner beiden treuen Gefährten - Papagei Coco und Katze Youppi - am Schreibtisch sitzt und seine Verse verfasst.

Bankenmuseum - Musée de la Banque nationale de Belgique

Sie haben schon immer davon geträumt, eine Bank zu überfallen, haben sich aber nie getraut? Um Ihre Neugierde zu stillen, kaufen Sie sich lieber eine Eintrittskarte für die belgische Staatsbank Banque nationale de Belgique, die in einem prächtigen Bauwerk aus dem 19. Jahrhundert untergebracht ist und ein Museum birgt. Hier erfahren Sie alles, was Sie schon immer übers Gelddrucken, Inflation, die Geschichte der Zahlungsmittel und den Stellenwert des Geldes im alltäglichen Leben erfahren wollte.

Museum Nationalbank von Belgien Brüssel

Medizinmuseum

Das Medizinmuseum Musée de la Médecine richtet sich an alle medizinisch Interessierten, die hier spannende Einblicke in die medizinische Denkweise in Kunst, Geschichte und Literatur - von der Antike bis in die Gegenwart - erhalten. Das faszinierende Museum zeigt eine ganze Reihe von Exponaten und verrät dabei ihre besonderen Geheimnisse. Da wären zum Beispiel die afrikanischen Heilamulette oder auch die anatomischen Wachsmodelle des Dr. Auzoux, die zu den Meisterwerken des Museums zählen!

Medizinmuseum Sammlungen Brüssel

War Heritage Institute

Schwerter aus dem 18. Jahrhundert, Rüstungen, Panzer aus dem Zweiten Weltkrieg und Jagdflugzeuge.... In der Tat bringt das War Heritage Institute eine martialische Atmosphäre in den sonst so friedlichen Parc du Cinqunantenaire. Rund um die belgische Militärgeschichte und die bewaffneten Auseinandersetzungen gibt es Einblicke in die Abhörkammer eines deutschen U-Boots, das Innere eines Bunkers oder den Geschützturm eines amerikanischen Bombenflugzeugs. Die beeindruckende Fliegerhalle verleiht einem beinahe Flügel!

Kanalisationsmuseum

Nun ja, wir geben zu, es ist nicht gerade die naheliegendste und verlockendste Idee, das Kanalisationssystem einer Großstadt zu besichtigen. Doch bei näherer Betrachtung entpuppt sich das Kanalisationsmuseum Musée des égouts als faszinierende Entdeckungstour durch ein unterirdisches Labyrinth. Die Besucher erhalten überraschende Einblicke in das verzweigte System, den Wasserkreislauf, die Geschichte und die Tätigkeiten der Kanalarbeiter. Es lohnt sich auf jeden Fall, hier "abzutauchen"!

Kanalisationsmuseum Brüssel

Gemeindemuseum MOMUSE

Molenbeek-Saint-Jean, manchmal auch bekannt als "Klein-Manchester", ist ein kleines, gerade einmal 6 km² messendes Brüsseler Stadtviertel, das im Laufe der Zeit einen krassen Wandel durchlaufen hat. Ursprünglich war hier die Brüsseler Industrie beheimatet, heute ist es vor allem als multikulturelles Viertel bekannt. In diesem Kontext bietet das charmante Museum MOMUSE nicht nur einen spannenden Rückblick auf die Geschichte von Molenbeek, sondern auch einen Ort der Kultur und der Kulturen, der Begegnung und des Dialogs.